Natürliche Öle sind reich an essentiellen Nährstoffen, Antioxidantien und Fettsäuren und gehören zu den wirksamsten Inhaltsstoffen in der Hautpflege. Von der Befeuchtung und Pflege der Haut bis zur Behandlung von Akne, Reizungen oder Fältchen gibt es ein Öl für fast alle Hautprobleme. Hier findest du ein Paar Infos um die Rolle natürlicher Öle besser zu verstehen.

Ätherische Öle versus Trägeröle

Es gibt zwei Grundtypen natürlicher Öle, die für kosmetische Zwecke verwendet werden: Ätherische Öle und Trägeröle.

Die beliebtesten ätherischen Öle und ihre Eigenschaften

Ätherische Öle sind hochkonzentrierte Naturprodukte, die aus den flüchtigen Bestandteilen einer einzigen Pflanzenart bestehen. Sie werden „ätherisch (essential)“ genannt, weil sie die Essenz des Duftes der Pflanze enthalten. Sie sind auch „flüchtig“ in dem Sinne, dass sie dazu neigen, schnell zu verdunsten. Sie werden in der Regel durch Destillation gewonnen und seit langem in Kosmetika und Parfums, aber auch in der Aromatherapie und in der Alternativmedizin eingesetzt.

Lavendel (Lavandula Angustifolia)
Beruhigend und restaurierend, wirkt bei allen Hauttypen
Sandelholz (Santalum Album)
Feuchtigkeitsspendend und beruhigend, für alle Hauttypen geeignet
Zitrone (Citrus Medica Limonum)
Aufhellend und belebend, wirkt bei den meisten Hauttypen
Teebaum (Melaleuca Alternifolia)
Antimikrobiell und antimykotisch, am besten eignet sich für zu Akne neigende Haut
Bergamotte (Citrus Aurantium Bergamia)
Ausgleichend und kräftigend, hervorragend für fettige Haut
Kamille (Matricaria Recutita)
Beruhigend und entzündungshemmend, am besten für empfindliche Haut geeignet
Pfefferminze (Mentha Piperita)
Anregend und antiseptisch, eine gute Wahl für fettige Haut
Geranie (Rose Geranium)
Stärkend und leicht adstringierend, für alle Hauttypen geeignet
Karottensamen (Daucus Carota Sativa)
Anti-aging und aufhellend, perfekt für reife Haut

Die beliebtesten Trägeröle und ihre Eigenschaften

Da sie so konzentriert sind, müssen ätherische Öle im Allgemeinen verdünnt werden, um sie bei der Hautpflege sicher zu verwenden. Dafür benötigt man ein Trägeröl: ein „echtes“ Öl, das aus dem Fettanteil einer Pflanze gewonnen wird: den Samen, den Kernen oder den Nüssen. Sie werden verwendet, um die Eigenschaften der ätherischen Öle zu bewahren und auf die Haut „zu tragen“.

Jojobaöl (Simmondsia Chinensis Seed Oil)
für fettige Haut
Dieses Öl ist dem Talg am ähnlichsten, der von der Haut auf natürliche Weise produziert wird. Es ist leicht, zieht schnell ein und wirkt heilend und feuchtigkeitsspendend. Es hat auch entzündungshemmende Eigenschaften und lässt die Haut nicht fettig werden, was es zu einer beliebten Wahl für fettige Haut macht.
Traubenkernöl (Vitis Vinifera Seed Oil)
für zu Akne neigende Haut
Das aus Traubenkernen extrahierte Öl enthält viele Antioxidantien, Mineralien, Linolsäure und Vitamin E. Es hat eine milde adstringierende Qualität und antiseptische Eigenschaften, wodurch es für fettige und zu Akne neigende Haut geeignet ist. Aufgrund seiner leichten, feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Eigenschaften wird es sehr häufig in Hautpflegeprodukten verwendet.
Arganöl (Argania Spinosa Kernel Oil)
für reife Haut
Aus den Nüssen des in Marokko vorkommenden Arganbaums gewonnen, ist dieses aufgrund seines hohen Gehaltes an Vitamin E, das die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und weich macht, eines der am häufigsten verwendeten Trägeröle. Es hat auch straffende und Anti-Aging-Eigenschaften. Es ist am besten für trockene, normale und reife Haut geeignet.
Avocadoöl (Persea Gratissima Oil)
für trockene Haut
Dieses mit Omega-3-Fettsäuren sowie den Vitaminen A und E angereicherte Öl ist eine reichhaltige Feuchtigkeitsquelle, die sich perfekt für trockene und alternde Haut eignet. Es hat auch beruhigende, entzündungshemmende Eigenschaften, die es nützlich für die Behandlung von Sonnenschäden und Ekzemen machen.
Hagebuttenöl (Rosa Canina Fruit Oil)
für reife Haut
Hagebuttenöl ist ein echter Anti-Aging-Star und enthält viel Vitamin A, Vitamin E und Linolsäure. Es wird traditionell zur Behandlung von Falten und Altersflecken verwendet. Es hat eine entzündungshemmende Wirkung, die gegen Dermatitis und Psoriasis nützlich ist. Seine regenerierenden Eigenschaften machen es auch zu einem wirksamen Bestandteil in Körperprodukten für Dehnungsstreifen.
Süßmandelöl (Prunus Amygdalus Dulcis Oil)
gut für alle Hauttypen
Nicht fettendes und hypoallergenes Süßmandelöl enthält hohe Konzentrationen an Öl- und Linolsäure, die bei Entzündungen helfen und die Haut nähren. Es enthält auch Vitamin E, einen natürlichen Booster für Hautkollagen. Es wird gleichermaßen in Hautpflege- und Körperprodukten geschätzt.
Cristina

Beauty obsessed. Cosmetics addict. Cat person.