Es gibt immer wieder Leute, die mich fragen, in welcher Reihenfolge sie ihre Hautpflege verwenden sollten.

Nun, hier ist ein kurzer Beitrag über Hautpflege-Layering 🙂

Side note: Wenn deine Haut mit den Produkten zufrieden ist, die du gerade benutzt, musst du keine weiteren Produkte hinzufügen! Es ist nicht immer „je mehr, desto besser“ in der Hautpflege!

 

Die erste Regel in Layering: Beginne immer mit der dünneren, flüssigeren Textur und arbeite dich in Richtung dickerer Produkte vor

 

Warum ist das so? Denn je dünner die Textur ist, desto kleiner sind die Moleküle, desto leichter zieht das Produkt in deine Haut ein. Die dünneren Produkte wie Toner, Essenz und Seren wirken in einem tieferen Layer, während Cremes, Balsame und Öle häufig nicht so schnell in die Haut eindringen, um die oberen Epidermisschichten zu schützen / zu stärken.

1. Reinigung / Doppelreinigung

Es ist definitiv ein No-Brainer mittlerweile! Wenn deine Haut jedoch sehr trocken ist oder häufig gereizt wird, versuche, deine Haut morgens nicht zu reinigen. Verwende einfach etwas Wasser und dann Toner. Andernfalls kannst du deine Haut von den benötigten Ölen entfernen!

Double-Cleansing mit Ölreiniger + Gel oder Cremereiniger am Abend ist am besten, wenn du Make-up trägst!

1.b. Wash-off Masken

Wenn du einen Spa-Tag zu Hause verbringst oder einfach nur eine Pick-Me-Up-Behandlung benötigst und dich für eine Wash-Off Maske entscheidest, ist dies der beste Zeitpunkt, um sie zu verwenden. Da du es eh abwäscht, ist es am besten, vorher kein Produkt zu verwenden.

2. Toner

Ich denke, sowohl morgens als auch abends ist es eine gute Angewohnheit, Toner zu verwenden. Es sind großartige Multi-Tasking-Produkte und es gibt viele verschiedene Typen. Mein Vorschlag ist, abends immer einen Behandlungstoner (z.B mit AHA / BHA oder anderen aktiveren Inhaltsstoffen, die den Bedürfnissen deiner Haut entsprechen) und morgens einen feuchtigkeitsspendenden / antioxidativen Toner (z. B. mit Hyaluronsäure oder Vitamin C) zu verwenden.

3. Essenz/Serum/Ampule

Ich erwähne diese drei Produktgruppen immer zusammen, da der einzige Unterschied in der Konzentration der Wirkstoffe besteht. Essenz ist in der Regel leichter und feuchtigkeitsspendender, während das Serum konzentrierter ist, und Ampullen enthalten die meisten Wirkstoffe.

3.b. Sheet Masken

Wenn du Sheet Masken in deine Routine integrieren möchtest, verwende sie am besten nach Tonern und Seren. Oder was die meisten Leute tun, anstatt Toner und Seren! Da Sheet Masken in Essenzen eingeweicht sind, kriegst du den gleichen Effekt wie bei den oben genannten Produkten.

4. Augencreme

Vergiss niemals deine Augenpartie! Am besten benutze deine Augencreme direkt nach dem Serum.

5. Creme/Sonnenschutz

Viele Menschen trenne diese zwei und empfehlen zwei verschiedene Produkte zu verwenden. Am Abend brauchst du offensichtlich keine Sonnencreme. Aber für den Tag sollte es ein Muss für alle sein und mittlerweile gibt es Sonnencreme, die auch als Tagescreme funktionieren.

Wenn du jemals koreanische oder japanische Sonnenpflege probiert hast, die speziell für das Gesicht entwickelt wurden, wirst du nie wieder zu einer europäischen oder US-amerikanischen Marke zurückkehren! Außerdem enthalten sie normalerweise wirklich gute Inhaltsstoffe, pflanzliche Extrakte und sind oft speziell auf bestimmte Hauttypen abgestimmt. So brauchst du eigentlich keine zwei separaten Produkte. Ich neige dazu, meinem SPF sogar eine kleine Grundierung (Shoutout for The Ordinary Serum Foundation) hinzuzufügen, sie zu mischen und dann aufzutragen. 3-in-1!

Wenn du trockene oder gereizte Haut hast, hilft dir eine gute Feuchtigkeitscreme mit Ceramid, Sheabutter oder Centella Asiatica.

6. Öle / Overnight Maske

Ein Gesichtsöl sollte der letzte Schritt in deiner Hautpflege-Routine sein, da es dazu neigt, „auf deiner Haut zu sitzen“ und nicht schnell einzudringen. Wenn du mit einer Overnight Maske zusätzliche Feuchtigkeit hinzufügen möchtest, sollte dies der letzte Schritt in deiner Abendroutine sein: Ähnlich wie bei Gesichtsölen dringen sie nicht so schnell in deine Haut ein.

Meine aktuelle Layering-Routine

Hier ist meine aktuelle Layering Routine für Herbst / Winter (Mischhaut mit sehr fettiger T-Zone / Mitessern und eher empfindlichen Wangenpartien):

    • DHC Deep Cleansing Oil um Makeup am Abend zu entfernen
    • HEIMISH All Clean Green Foam (sanft, nicht trocknend)
    • THAYERS Witch Hazel Facial Toner with Cucumber (ein guter, leicht peelender Toner, der man auch morgens verwenden kann)
    • PYUNKANG YUL Essence Toner (meine Ride-or-Die seit einiger Wochen, der beste hydratisierende Toner, den ich kenne! Ich trage oft mehrere Schichte auf.)
    • SOME BY MI Galactomyces Pure Vitamin C Glow Serum für Morgen (sehr gutes antioxidatives Serum)
    • SOME BY MI Truecica Mineral 100 Calming Sunscreen für Morgen und COSRX Low pH BHA Overnight Mask für Abend

Im Moment verwende ich eigentlich keine Gesichtsöle, da dies die Wirkung des BHA neutralisieren würde. Wenn meine Haut sich wirklich trocken anfühlt – was selten vorkommt – greife ich normalerweise zu einem der Gesichtsöle von Bottega Organica.

Wenn du Fragen zum Hautpflege-Layering hast, stelle diese einfach im Kommentarbereich unten!

Zsuzsa

Zsuzsa ist die Gründerin von The Skin Stories und den Indie-Beauty Shop, The Curated Skin.

Noch keine Kommentare.

Eine Antwort schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.